Angebote zu "Film" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Eddie Murphy Collection: Bowfingers große Numme...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

-> Aushilfsgangster (USA 2011, 100 Min., FSK 12):Der in Queens geborene Josh Kovaks (Ben Stiller) verwaltet nun schon seit über einem Jahrzehnt die luxuriöseste und best gesicherte Wohnanlage in ganz New York City. Seinem wachsamen Auge bleibt nichts verborgen. In der protzigsten Wohnung im obersten Bereich des Gebäudes steht Wall Street-Titan Arthur Shaw (Alan Alda) jedoch unter Hausarrest, nachdem er seine Investoren um zwei Milliarden Dollar erleichtert hat. Ist das der größte Coup seiner bisherigen Betrügereien? Der Belegschaft vom Tower geht es um ihre Altersvorsorge, deren Verwaltung Shaw einst anvertraut war. Nachdem Shaw nur wenige Tage zuvor mit dem perfekten Verbrechen davongekommen ist, wendet sich die Crew um Josh an den Kleinkriminellen Slide (Eddie Murphy), um das nahezu Unmögliche zu planen: Sie wollen 20 Millionen Dollar stehlen, die in dem schwer bewachten Apartment, in dem Shaw von einem FBI-Team mit Superagentin Claire Denham (Téa Leoni) an der Spitze festgehalten wird, sicher verwahrt sind. Obwohl sie Amateure sind, kennen diese Möchtegern-Diebe - einschließlich des hypernervösen Concierges Charlie (Casey Affleck), des bankrotten Ex-Wall Streeters Mr. Fitzhugh (Matthew Broderick), des grünschnäbligen Pagen DevReaux (Michael Peña) und des aufdringlichen Zimmermädchens Odessa (Gabourey Sidibe) - das Gebäude besser als irgendjemand sonst. Es stellt sich heraus, dass sie das Anwesen schon seit Jahren ausspioniert haben... sie haben es selbst nur nie bemerkt!-> Lebenslänglich (USA 1999, 104 Min., FSK 12):Eddie Murphy spielt den redegewandten Schwindler Rayford Gibson, Martin Lawrence ist der eher konservative Bankkassierer Claude Banks. Durch Zufall wird aus den beiden das witzigste verrückte Paar östlich des Mississippi. Beim Versuch, Rays Schulden zu begleichen und Claudes guten Ruf wieder herzustellen, reisen die beiden gen Süden, um mit einer geschmuggelten Ladung Schnaps einen schnellen Dollar zu verdienen. Doch ein Unglück kommt selten allein ... Unversehens geraten sie mitten in den Schauplatz eines Verbrechens und finden sich plötzlich aufgrund einer Verwechslung vor dem Kadi wieder.Diese irrwitzige komische Komödie gibt dem Begriff Freunde fürs Leben eine gänzlich neue Bedeutung.-> Bowfingers große Nummer (USA 1999, 94 Min., FSK 6):Bobby Bowfinger (Steve Martin) ist Filmproduzent. Nach einigen Rückschlägen, träumt er davon endlich einen Film zu inszenieren, der ihm den langersehnten Durchbruch verschafft. Ohne Kohle, ohne Hollywood-Kontakte, aber mit einer unbändigen Willenskraft verfolgt Bowfinger skrupellos sein Ziel: Er will Megastar Kit Ramsey (Eddie Murphy) für sein Low-Budget-Film gewinnen. Es gelingt ihm mit viel Tücke einen Termin beim Star zu bekommen - doch sein Glück hält nicht lange an: Kit wirft ihn kurzerhand wieder raus.Kein Star - keine Produktion? Falsch. Bowfinger gibt nicht auf und macht sich auf die Suche nach einem Double für Kit. Und den findet er auch: Jiff (Eddie Murphy), Kits Bruder. Dieser ist nicht gerade ein helles Köpfchen, doch mit etwas gutem Willen und der Unterstützung von Daisy (Heather Graham), einer bislang unentdeckten Schauspielgröße und Carol (Christine Baranski), einer abgetakelten Diva, wird Jiff halbwegs filmtauglich gemacht.Aber damit nicht genug. Mit seinem halbprofessionellen Filmteam heftet sich Bowfinger an die Fersen des Stars Kit Ramsey und dreht ohne dessen Wissen Szenen seines geplanten Meisterwerks. Kit sieht sich plötzlich in skurillen Situationen mit vertrottelten Laiendarstellern in schlechtsitzenden Klamotten verstrickt und wird allmählich zum Wahnsinn getrieben. Und er ahnt nichts von Bowfingers großen Plänen...

Anbieter: buecher
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Eddie Murphy Collection: Bowfingers große Numme...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

-> Aushilfsgangster (USA 2011, 100 Min., FSK 12):Der in Queens geborene Josh Kovaks (Ben Stiller) verwaltet nun schon seit über einem Jahrzehnt die luxuriöseste und best gesicherte Wohnanlage in ganz New York City. Seinem wachsamen Auge bleibt nichts verborgen. In der protzigsten Wohnung im obersten Bereich des Gebäudes steht Wall Street-Titan Arthur Shaw (Alan Alda) jedoch unter Hausarrest, nachdem er seine Investoren um zwei Milliarden Dollar erleichtert hat. Ist das der größte Coup seiner bisherigen Betrügereien? Der Belegschaft vom Tower geht es um ihre Altersvorsorge, deren Verwaltung Shaw einst anvertraut war. Nachdem Shaw nur wenige Tage zuvor mit dem perfekten Verbrechen davongekommen ist, wendet sich die Crew um Josh an den Kleinkriminellen Slide (Eddie Murphy), um das nahezu Unmögliche zu planen: Sie wollen 20 Millionen Dollar stehlen, die in dem schwer bewachten Apartment, in dem Shaw von einem FBI-Team mit Superagentin Claire Denham (Téa Leoni) an der Spitze festgehalten wird, sicher verwahrt sind. Obwohl sie Amateure sind, kennen diese Möchtegern-Diebe - einschließlich des hypernervösen Concierges Charlie (Casey Affleck), des bankrotten Ex-Wall Streeters Mr. Fitzhugh (Matthew Broderick), des grünschnäbligen Pagen DevReaux (Michael Peña) und des aufdringlichen Zimmermädchens Odessa (Gabourey Sidibe) - das Gebäude besser als irgendjemand sonst. Es stellt sich heraus, dass sie das Anwesen schon seit Jahren ausspioniert haben... sie haben es selbst nur nie bemerkt!-> Lebenslänglich (USA 1999, 104 Min., FSK 12):Eddie Murphy spielt den redegewandten Schwindler Rayford Gibson, Martin Lawrence ist der eher konservative Bankkassierer Claude Banks. Durch Zufall wird aus den beiden das witzigste verrückte Paar östlich des Mississippi. Beim Versuch, Rays Schulden zu begleichen und Claudes guten Ruf wieder herzustellen, reisen die beiden gen Süden, um mit einer geschmuggelten Ladung Schnaps einen schnellen Dollar zu verdienen. Doch ein Unglück kommt selten allein ... Unversehens geraten sie mitten in den Schauplatz eines Verbrechens und finden sich plötzlich aufgrund einer Verwechslung vor dem Kadi wieder.Diese irrwitzige komische Komödie gibt dem Begriff Freunde fürs Leben eine gänzlich neue Bedeutung.-> Bowfingers große Nummer (USA 1999, 94 Min., FSK 6):Bobby Bowfinger (Steve Martin) ist Filmproduzent. Nach einigen Rückschlägen, träumt er davon endlich einen Film zu inszenieren, der ihm den langersehnten Durchbruch verschafft. Ohne Kohle, ohne Hollywood-Kontakte, aber mit einer unbändigen Willenskraft verfolgt Bowfinger skrupellos sein Ziel: Er will Megastar Kit Ramsey (Eddie Murphy) für sein Low-Budget-Film gewinnen. Es gelingt ihm mit viel Tücke einen Termin beim Star zu bekommen - doch sein Glück hält nicht lange an: Kit wirft ihn kurzerhand wieder raus.Kein Star - keine Produktion? Falsch. Bowfinger gibt nicht auf und macht sich auf die Suche nach einem Double für Kit. Und den findet er auch: Jiff (Eddie Murphy), Kits Bruder. Dieser ist nicht gerade ein helles Köpfchen, doch mit etwas gutem Willen und der Unterstützung von Daisy (Heather Graham), einer bislang unentdeckten Schauspielgröße und Carol (Christine Baranski), einer abgetakelten Diva, wird Jiff halbwegs filmtauglich gemacht.Aber damit nicht genug. Mit seinem halbprofessionellen Filmteam heftet sich Bowfinger an die Fersen des Stars Kit Ramsey und dreht ohne dessen Wissen Szenen seines geplanten Meisterwerks. Kit sieht sich plötzlich in skurillen Situationen mit vertrottelten Laiendarstellern in schlechtsitzenden Klamotten verstrickt und wird allmählich zum Wahnsinn getrieben. Und er ahnt nichts von Bowfingers großen Plänen...

Anbieter: buecher
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Brand
17,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Mexiko City, Oktober 1985. In der von Erdbeben heimgesuchten Stadt wird eine nicht identifizierbare Leiche gefunden. Alwin Heller, Sonderermittler des BKA, macht während einer Dienstreise Zwischenstopp in Mexiko und wird von einem Kollegen um Hilfe gebeten. Heller findet heraus, dass der Mann kurz vor seiner Ermordung ein geheimes Forschungsinstitut besucht hat. Der Fall wird vom mexikanischen Polizeichef wie üblich ohne weitere Untersuchung als Drogendelikt zu den Akten gelegt.Ein halbes Jahr später erkennt Heller den Toten in einem Film über den sowjetischen Atomphysiker Andrej Sacharow wieder. Offenbar war der Mann an der Herstellung der Wasserstoffbombe beteiligt. Vier Jahre später, nach dem Zusammenbruch des Ostblocks, erhält Heller Besuch von einer ehemaligen KGB-Agentin, die ihm den Namen des Toten verrät: Fjodor Lebedew, Ingenieur für Reaktortechnik, zuletzt Sicherheitschef im Atomkraftwerk Tschernobyl. In Lebedews Wohnung im atomar verseuchten Sperrbezirk findet Heller einen entscheidenden Hinweis: den Brief eines gewissen Johannes Brand, der in den fünfziger Jahren als verschleppter NS-Wissenschaftler mit Lebedew in Sochumi (am Schwarzen Meer) erfolgreich das sowjetische Atomprojekt vorangetrieben hat. Brand konnte die UdSSR in den sechziger Jahren verlassen, ging zunächst in die USA und schließlich nach Mexiko. 1985 nahmen die beiden wieder Kontakt miteinander auf: Brand hat Lebedew versprochen, ihm bei Sicherheitsproblemen am Reaktor von Tschernobyl behilflich zu sein.Ein angeblicher Ost-Agent setzt Heller auf eine weitere Spur: Der KGB sei damals Auftraggeber des Mordes gewesen, man wollte verhindern, dass Lebedew Kontakt zu westlichen Atomexperten aufnimmt. Zurück in Mexiko kommt Heller aber einer großangelegten Sabotageaktion auf die Spur. Zeugen verschwinden, Heller wird bedroht, er legt den Fall abermals zur Seite - bis ihn die NSA-Affäre wieder hochspült.

Anbieter: Dodax
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot
Effenhauser, U: Brand
18,30 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Mexiko City, Oktober 1985. In der von Erdbeben heimgesuchten Stadt wird eine nicht identifizierbare Leiche gefunden. Alwin Heller, Sonderermittler des BKA, macht während einer Dienstreise Zwischenstopp in Mexiko und wird von einem Kollegen um Hilfe gebeten. Heller findet heraus, dass der Mann kurz vor seiner Ermordung ein geheimes Forschungsinstitut besucht hat. Der Fall wird vom mexikanischen Polizeichef wie üblich ohne weitere Untersuchung als Drogendelikt zu den Akten gelegt. Ein halbes Jahr später erkennt Heller den Toten in einem Film über den sowjetischen Atomphysiker Andrej Sacharow wieder. Offenbar war der Mann an der Herstellung der Wasserstoffbombe beteiligt. Vier Jahre später, nach dem Zusammenbruch des Ostblocks, erhält Heller Besuch von einer ehemaligen KGB-Agentin, die ihm den Namen des Toten verrät: Fjodor Lebedew, Ingenieur für Reaktortechnik, zuletzt Sicherheitschef im Atomkraftwerk Tschernobyl. In Lebedews Wohnung im atomar verseuchten Sperrbezirk findet Heller einen entscheidenden Hinweis: den Brief eines gewissen Johannes Brand, der in den fünfziger Jahren als verschleppter NS-Wissenschaftler mit Lebedew in Sochumi (am Schwarzen Meer) erfolgreich das sowjetische Atomprojekt vorangetrieben hat. Brand konnte die UdSSR in den sechziger Jahren verlassen, ging zunächst in die USA und schließlich nach Mexiko. 1985 nahmen die beiden wieder Kontakt miteinander auf: Brand hat Lebedew versprochen, ihm bei Sicherheitsproblemen am Reaktor von Tschernobyl behilflich zu sein. Ein angeblicher Ost-Agent setzt Heller auf eine weitere Spur: Der KGB sei damals Auftraggeber des Mordes gewesen, man wollte verhindern, dass Lebedew Kontakt zu westlichen Atomexperten aufnimmt. Zurück in Mexiko kommt Heller aber einer großangelegten Sabotageaktion auf die Spur. Zeugen verschwinden, Heller wird bedroht, er legt den Fall abermals zur Seite – bis ihn die NSA-Affäre wieder hochspült.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.03.2020
Zum Angebot